Zur Startseite Nach oben

Die Bernheimer Au.

In Rothenburger Urkunden des 14. Jh. treten Herren von der Bernheimer Au auf. Offensichtlich hatten sie ihren Sitz am Ort der heutigen Aumühle. [Ludwig Schnurrer, Die Urkunden der Reichsstadt Rothenburg, 1999]

1301 Sept. 8   Das Dominikanerinnenkloster zu Rothenburg bevollmächtigt Vlricus dictus Beier ...in dem Streit mit dem Pfarrer in Bernheim .... und ... Heinr(icus) dictus Colner von Bernheimer Awe ...
[Ro U 214]

1356 März 12  Johans Truchsezze und Hans Truchsezze von Morlbach als Bürgen  
[Ro U 1257]

1358 Nov. 29  Hans Trusezze von Bernheimerawe, neben Ritter Luppolt Truhsezze von Habelsheim und Hans Trusezze von Morlbach   [Ro U Nr. 1071]

1365 März 12  Hans Truchseß von der Bernheimeraw als Bürge  [Ro U 1261]

1365 Juni 2   Hans Truchsezze von der Bernheimerawe als Schiedsrichter  [Ro U 1271]

1369 März 17 Hans Truchsezze von der Bernheimer Awe als Bürge.   [Ro U 1433]

1369 Nov. 26 Hans Truchsezze von der Bernheimerawe als Schlichter. [Ro U 1451]